Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Frankfurt – Ein Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht FH FrankfurtFabian studiert Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Frankfurt und steckt gerade mitten in den Vorbereitungen für seine Abschlussarbeit. Für Wirtschaftsrecht-Studieren.com hat er sich auf der Zielgeraden seines Studiums dennoch Zeit genommen und unsere Fragen zu seinem Studiengang beantwortet.

Hallo Fabian, vielen Dank, dass du dir die Zeit für unser Interview über dein Studium nimmst. Wie kamst du zu dem Entschluss, Wirtschaftsrecht als deinen Studiengang zu wählen?

Ich war der Meinung, dass gerade die Kombination aus BWL/VWL und Jura eine starke Kombination ist.

Wo und wie hast du dich denn über die verschiedenen Studienmöglichkeiten und Studiengänge im Bereich Wirtschaftsrecht informiert? Was rätst du Studieninteressenten, wie sie die Studienwahl angehen sollten?

Im Internet auf den Homepages der Hochschulen. Ich würde Interessenten raten dies auch zu tun und sich direkt bei den Studenten eine persönliche Meinung einholen(z.B. bei Facebook oder Xing). Daneben kann man sich an der FH Frankfurt auch bei der Studiengangsleitung informieren, sie hat immer ein offenes Ohr oder man wendet sich an die Fachschaft.

Du hast dir für das Wirtschaftsrecht Studium die Fachhochschule Frankfurt ausgesucht. Was waren deine Gründe hierfür?

Zum einen den gute Ruf der FH, zum anderen die gute Lage. Ich musste zwar weit fahren, hatte aber in Frankfurt viele und bessere Möglichkeiten mich für ein Praxissemester zu bewerben und Unternehmen vorzustellen, denen der Studiengang Wirtschaftsrecht ein Begriff ist.



Nun, wo du seit mehreren Semestern dort studierst, kannst du uns sicherlich von den besten und den vielleicht weniger guten Erfahrungen an der FH Frankfurt berichten? Welche Erfahrungen überwiegen?

Es überwiegen die guten Erfahrungen. Zum Anfang hatte mein Semester einige Schwierigkeiten, weil wir noch die Umstellung von Diplom auf Bachelor und die Umstellung auf ein elektronisches Anmeldeverfahren mitbekommen haben.

Ansonsten wurde ich immer fair behandelt, sowohl in der Verwaltung als auch von den Professoren und Dozenten.

Kannst du uns ein paar Einblicke in dein Bachelorstudium geben? Was sind die Studieninhalte? Welche Schwerpunkte kann man wählen bzw. setzen? Wie ist die Studienatmosphäre?

Studieninhalte sind neben BWL,VWL, Personalwesen, Rechnungswesen, Soft-Skills und Englisch die juristischen Module. Wesentliche Inhalte hier sind Zivilrecht, Unternehmensrecht, Europarecht und Internationales Recht. Weitere Inhalte sind z.B. Steuerrecht, Vertragsgestaltung, Investition- und Finanzierung, Insolvenzrecht uvm.

Schwerpunkte sind Arbeitsrecht & Personalwesen oder Corporate Management.

In welchem Bereich möchtest du nach dem Studium arbeiten? Gibt es schon bestimmte Branchen oder Unternehmen, die du dir für den Berufsstart wünschst?

Ich habe den 1. Schwerpunkt(also Arbeitsrecht & Personal) gewählt. Daher geht meine Berufswahl auch in den Personalbereich z.B. auf Stellen wie Personalreferent.

Bestimmte Branchen wähle ich jetzt noch nicht, das werde ich tun wenn ich mehr Berufserfahrung habe. Das Unternehmen ist grundsätzlich auch egal, gerne Mittelstand oder größer, da dort mehr und bessere Aufstiegsmöglichkeiten vorhanden sind.

Wenn du dich nochmal entscheiden müsstest: Würdest du wieder ein Wirtschaftsrecht Studium wählen?

Ja. Denn die Resonanz auf meine Bewerbungen ist groß, das zeigt, dass sowohl der Studiengang, als auch mein Schwerpunkt eine für Unternehmen interessante Kombination sind.

Fabian, vielen Dank für die Antworten rund um dein Studium. Wir wünschen dir alles Gute und vor allem einen erfolgreichen Studienabschluss.

Empfiehl uns weiter: