Bucerius Law School

Adresse:
Bucerius Law School
Hochschule für Rechtswissenschaft gGmbH
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg

Kontakt
Klaus Weber
E-Mail: klaus.weber(at)law-school.de
Tel.: +49 (0) 40 30706-127

Webseite:
http://www.law-school.de/

Logo Bucerius


Ausführliche Beschreibung des Studienangebots:
Info ProfilJurastudium (LL.B. / Staatsexamen)
Info ProfilMaster of Law and Business (LL.M./MLB)

 

Wurde Ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie hier einfach und unverbindlich Info-Material!

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
 


Über die Bucerius Law School:

Die Bucerius Law School ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte private Hochschule für Rechtswissenschaft. Bereits im Jahr 2000 von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründet, ist sie die erste private wissenschaftliche Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland mit Promotions- und Habilitationsrecht.

Neben der juristischen Ausbildung mit den Abschlüssen Staatsexamen und Bachelor of Laws (LL.B.), gehören mit dem Master of Law and Business (LLM/MLB) sowie internationalen Austausch- und Sommerprogrammen verschiedene Weiterbildungsangebote zu ihrem Angebot. Insgesamt 16 Lehrstühle am modernen Hamburger Campus versprechen hervorragende Lehre und Forschung. Mit Erfolg: Seit 2008 belegt die Bucerius Law School Spitzenplätze im CHE Hochschulranking im Bereich Jura. 80% ihrer Studierenden legen das Erste Staatsexamen mit Prädikat ab – ein Top-Wert. Auch in der Studierendenbetreuung liegt die private Hochschule weit vorne: Nur 25 Studierende kommen hier auf einen Professor, weniger als halb so viele wie im Bundesdurchschnitt. 90 Partnerhochschulen in über 30 Ländern weltweit bieten beste Voraussetzungen für internationales wissenschaftliches Networking.

Intensiver fachlicher und persönlicher Austausch und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit der Lernenden und Lehrenden werden hier großgeschrieben. Ziel der Lehre ist im Sinne des Stifters Gerd Bucerius neben der hervorragenden Ausbildung der Studierenden, Persönlichkeiten hervorzubringen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.