ISM – Business Law

Abschluss:
Bachelor of Laws

Wurde dein Interesse geweckt? Dann bestell hier einfach und unverbindlich Info-Material!

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
 


Im Studiengang Business Law (erstmals ab WS 2016/2017) an der ISM wird die betriebswirtschaftliche und juristische Ausbildung miteinander kombiniert. Entsprechend richtet sich der Studiengang an alle, die eine Karriere zwischen den beiden weitreichenden Feldern anstreben.

Der zukünftige Wirtschaftsjurist wird mit wertvollem Wissen aus den Bereichen Arbeits-, Vertriebs- und Unternehmensrecht, betriebliche Steuerlehre und Financial Management auf seinen Beruf vorbereitet. Daraus resultieren spätere Berufsfelder in Bereichen wie Human Resources, Unternehmens- und Steuerberatung, bei Wirtschaftsprüfungen oder in der Verbandsarbeit. Darüber hinaus ist Business English und entweder Spanisch oder Französisch als zweite Fremdsprache fest in den Studienablauf eingegliedert. Auch ein Auslandssemester ist verpflichtend, um für eine globale Orientierung zu sorgen.

Studienverlauf:
Ungefähr die Hälfte des sechssemestrigen Studiums besteht aus rechtswissenschaftlichen Themen wie Handelsrecht, öffentliches Recht, Arbeitsrecht oder Steuerrecht. Dazu kommt eine Auswahl von allgemeinen betriebswirtschaftlichen Inhalten, Praktika, Sprachunterricht und mindestens ein Auslandssemester.

In den Semestern 1-5 kann jeweils ein Praktikum absolviert werden. Die Semester 5 und 6 bieten außerdem die Möglichkeit einer Spezialisierung im Rahmen von Wahlmodulen.

Im fünften Semester stehen zur Auswahl:

  • Betriebliche Steuerlehre (Bilanzsteuerrecht, Internationales Steuerrecht, Unternehmenssteuern)
  • Immobilienrecht (Vertragsrecht in der Immobilienwirtschaft 1 + 2, Portfolio- & Asset Management)
  • Supply Chain Management (engl.) (Supply Chain Management Konzepte, Methoden des Beschaffungsmanagements, Öffentliches Immobilienrecht)

Im sechsten Semester stehen zur Auswahl:

  • Unternehmensstrukturierung (engl.) (Beteiligungsmanagement, Refinanzierung & Bilanzstrukturierung, Merges & Acquisitions)
  • Consulting (Beratungsformen & Consultinginstrumente, Management & Planung von Beratungsprojekten, Beratungsprojekt Marketing oder Personalwesen)
  • Personalmanagement (Strategisches Personalmanagement, Personalauswahl, -steuerung & -entwicklung, Arbeitsrecht)

Im vierten Semester findet das verpflichtende Semester im europäischen Ausland statt. Im Rahmen des Global Tracks kann an das Ende des Studiums ein weiteres, globales Auslandssemester (das siebte) angefügt werden, welches bei einem eventuellen Masterstudium gleichzeitig als erstes Semester gilt.

Im sechsten Semester wird auch die Bachelorarbeit geschrieben.


Besonderheiten des Studiengangs:

  • Studienorte: Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln, Stuttgart
  • Ein verpflichtendes und ein freiwilliges Auslandssemester (global Track)
  • Unterrichtssprache teilweise in Englisch



Zugangsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder äquivalente Studienberechtigung
  • Bestehen des mehrstufigen Auswahlverfahrens

Kosten:
Pro Semester 4.600 Euro in Dortmund, 4.700 Euro in Stuttgart, 4.900 Euro in Köln, 5.100 Euro in Frankfurt/Main, München und Hamburg. Zusätzlich 10% eines Semesterbeitrags als einmalige Immatrikulationsgebühr sowie 300 Euro Thesisgebühr.

Webseite zum Studiengang:
ISM – Business Law