Schließen
Sponsored

Informationsrecht

  • Abschluss LL.M.
  • Dauer 4 Semester
  • Art Fernstudium, Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Die fortschreitende Digitalisierung stellt Unternehmen zunehmend vor neue rechtliche Fragen. Datenschutzrecht, Computer-Strafrecht oder auch Internetrecht nehmen mittlerweile einen hohen Stellenwert ein und verlangen nach Fachkräften, die Unternehmen beratend zur Seite stehen. Wer heutzutage nicht nur über Fachwissen im IT-Sektor verfügt, sondern auch juristisches Wissen vorweisen kann, begegnet daher attraktiven Karrierechancen.

Der Masterstudiengang Informationsrecht qualifiziert Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu, komplexeste Problemstellungen zu lösen, Kunden und Mandaten auf Expertenniveau zu beraten und Compliance-Anforderungen beim Einsatz von Informationstechnik in Unternehmen umzusetzen. Das Studium richtet sich sowohl an Juristen als auch an Betriebswirte und Informatiker mit juristischen Kenntnissen, die anwendungsbezogenes Know-how erwerben möchten, um in Rechtsanwaltskanzleien oder Beratungsunternehmen als Experte für Informationsrecht tätig zu werden.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Während des Studiums erwerben die Teilnehmenden grundlegendes juristisches Fachwissen in den Modulen

  • Immaterialgüterrecht
  • Internetrecht
  • Telekommunikationsrecht
  • IT-Vertragsrechtrecht

Anhand von vier Wahlpflichtmodulen können Studierende ihre Grundlagenkenntnisse auf ihren eigenen Interessen basierend erweitern. So können sie sich auf folgende Bereiche spezialisieren:

  • Computer-Strafrecht
  • Datenschutzrecht
  • eGovernment und Vergaberecht
  • IT und Steuerrecht.

Zum Ende ihres Studiums nehmen die Teilnehmenden am Master-Abschlussmodul teil, im Rahmen dessen sie ihre Masterthesis anfertigen.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen

Um zum Studium zugelassen zu werden, benötigst du

  • Einen ersten Studienabschluss (z. B. juristisches Staatsexamen oder Diplom-, Bachelor- oder Masterabschluss an einer Hochschule) oder eine erfolgreich absolvierte Patentanwaltsausbildung und
  • eine mindestens einjährige Berufstätigkeit (ein Referendardienst nach dem ersten Staatsexamen wird als gleichwertig anerkannt).

Kosten

Die Studiengebühren liegen bei 1.500 Euro pro Modul zuzüglich Semesterbeitrag.

zurück zur Hochschule