Schließen

Fernlehrgang Wirtschaftsrecht in Saarland gesucht?

Fernlehrgang Wirtschaftsrecht in Saarland - Dein Studienführer

Du willst Wirtschaftsrecht als Fernlehrgang in Saarland absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Saarland recherchiert, an denen du Wirtschaftsrecht als Fernlehrgang absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Wirtschaftsrecht als Fernlehrgang in Saarland findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten Wirtschaftsrecht als Fernlehrgang in Saarland an

Fernlehrgang

Fernlehrgänge erfreuen sich großer Beliebtheit, wenn es um das Thema Weiterbildung geht. Dabei eignen sich diese vor allen Dingen für dich, wenn du dich genauer über ein bestimmtes Thema informieren möchtest. Gerade deswegen werden Sie auch zur Weiterbildung im Beruf angewandt – sei es zur Wissenserweiterung oder um sich auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren - wobei dir der Lehrstoff hier auf Distanz vermittelt wird. Wo und wann du lernst, ist dabei komplett dir überlassen.

Wenn du bereits im Bereich des Handels- und Wirtschaftsrechts tätig bist, kannst du mit einer Weiterbildung noch tiefer in die Materie eintauchen und dir so eine bessere Stellung auf dem Markt verschaffen. Dabei treffen wirtschaftliche Inhalte, die dir Managementkompetenzen- und Führungskompetenzen vermitteln, auf juristische Themen. Bei den meisten Anbieter gibt es dabei keine formalen Voraussetzung. Auch Fach- und Führungskräfte, die sich für einen solchen Fernlehrgang interessieren, müssen keine wirtschaftlichen Grundlagen vorweisen können.


Wirtschaftsrecht

Du verstehst dich recht gut auf wirtschaftliche Themen? Oder ziehst Gewinn aus deinen juristischen Kompetenzen? Du vereinst ein Interesse an Ökonomie mit dem Studienhunger auf Gesetzes- und Rechtslagen? Kurzum: Wirtschaft und Recht sind deine Steckenpferde? Dann vereine sie doch in einem Wirtschaftsrecht Studium miteinander. Hier sind sowohl Wirtschafts- als auch Rechtswissenschaftler Zuhause und du erlernst genau die fachwissenschaftlichen Fähigkeiten, die dich zum Teil einer vielseitig gefragten Berufsgruppe macht. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Wie der Name schon sagt, findest du hier sowohl Anteile eines klassischen BWL- als auch eines Jurastudiums. Wie genau diese dann verteilt sind, ist von Hochschule zu Hochschule verschieden und kann meistens in den Modulhandbüchern auf den Webseiten nachgelesen werden. Nichtsdestotrotz wird dein Stundenplan in den meisten Studiengängen bunt gespickt sein mit Kursen zu Steuer-, Arbeits- und Vertragsrecht, Seminaren in VWL und Buchführung oder Vorlesungen Management und Unternehmensführung. Also alles, was dich später fit macht, um in den Rechtsabteilung oder als Berater für wirtschaftliche Unternehmen tätig zu werden.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Wirtschaftsrecht Studium antreten zu können, benötigst du in den meisten Fällen das Abitur oder Fachabitur. Es gibt auch Angebote, bei denen du keine solche Qualifikation benötigst und auch mit Berufserfahrung oder einer abgeschlossenen Ausbildung eine Zulassung zum Studium erhalten kannst. Ob dies der Fall ist und was du genau alles mitbringen musst, um dich erfolgreich zu bewerben, erfährst du am einfachsten durch einen Blick auf die Website deiner favorisierten Hochschule.

Welche Karriereaussichten habe ich?

Da du dich sowohl sicher auf dem Parkett des Rechts und der Gesetze bewegen kannst und gleichzeitig den Tanz der Zahlen und Finanzen mit Bravour meisterst, bist du für Betriebe, Banken und Verbände eine wertvolle Fachkraft. Als Wirtschaftsjurist bist du der erste Ansprechpartner wenn es um rechtliche Fragen im wirtschaftlichen Kontext geht. Sei es Unternehmensnachfolge und -fusion, Fragen des Arbeits- und Personalrechts oder steuerliche Sachverhalte - du agierst  als Schnittstellenmanager zwischen dem Management und der Rechtsabteilung und kannst es mit deinem Studium sogar selbst bis ganz nach oben schaffen. 


Weitere Informationen zum Wirtschaftsrecht Studium
Fernlehrgang Wirtschaftsrecht in Saarland

Fernlehrgang Wirtschaftsrecht in Saarland

Saarland

Das Saarland ist das flächenmäßig kleinste deutsche Bundesland und liegt im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland. Das Bundesland wird nördlich und östlich vom Bundesland Rheinland-Pfalz, westlich und Südlich von den Ländern Luxemburg und Frankreich begrenzt. Die bekanntesten saarländischen Städte sind unter anderem die Landeshauptstadt Saarbrücken, das Schul- und Handelszentrum Saarlouis und Homburg mit der Festungsruine Hohenburg.

Wirtschaftsrecht studieren im Bundesland Saarland

Das Bundesland Saarland verfügt über die Universität des Saarlands mit Standorten in Saarbrücken und Homburg. Weiterhin sind vier Hochschulen und zwei Berufsakademien im Saarland vorhanden. Die Universität des Saarlands wurde 1948 als deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt gegründet und ist über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Das landschaftlich reizvolle Saarland bietet vielfältige kulturelle Angebote und historische Sehenswürdigkeiten und lockt Studenten auch mit der Nähe zu Luxemburg und Frankreich.

Alle Hochschulen in Saarland

Pro

  • Das Motto klein, aber fein passt auch zum saarländischen Hochschulangebot: eine übersichtliche Auswahl, aber dafür persönlich und von guter Qualität
  • Saarvoire Vivre! Die Saarländer sind die französischsten unter den Deutschen, enn du in deine Univesper gerne Fromage und Trauben packst, wirst du dich hier wie zuhause fühlen
  • Mit Mietpreisen von 9,48 Euro pro Quadratmeter lebt sich’s im Saarland noch relativ günstig
  • Nach der Uni lockt das Picknick mit Weißwein und Flammkuchen an der schönen Saarschleife

Contra

  • Wenn du Saarbrücken nicht magst, dann wird das Studium im Saarland eine schwierige Angelegenheit, denn alle sechs Hochschulen befinden sich in der Landeshauptstadt
  • Man trifft sich immer zweimal im Leben? Im kleinen Saarland wohl eher dreimal, viermal, fünfmal… also überleg‘ dir gut, ob du die vierte Weinschorle noch trinken willst
  • Du redest wie ein Wasserfall? Die Saarländer sind eher wortkarg, da läuft ein typisches Gespräch schon mal so ab: „Unn?“, „Jo. Unn selbst?“. „‘S muss.“