Schließen
Sponsored

Master BWL - Schwerpunkt Recht in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Master BWL - Schwerpunkt Recht in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen BWL - Schwerpunkt Recht Master in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Niedersachsen, an denen du den BWL - Schwerpunkt Recht Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den BWL - Schwerpunkt Recht Master in Niedersachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Master

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss innerhalb des Bachelor- und Mastersystems.

Die klassische Voraussetzung für die Zulassung zum Master ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium in einem vergleichbaren Fachbereich. Sprich, durch den Master vertiefst du ausgewähltes Basiswissen aus dem Bachelor. Ein Masterstudium dauert im Normalfall vier bis fünf Semester – in seltenen Fällen auch nur zwei – und schließt mit der Masterarbeit ab.


BWL - Schwerpunkt Recht

Ein BWL Studium allein reicht dir nicht aus? Du möchtest auch in juristischen Fragen mit deinen Kompetenzen glänzen? Denn du weißt genau, dass Manager und Mangerinnen, die auch etwas von Paragraphen verstehen, niemand so schnell etwas vormacht? Dann ist ein betriebswirtschaftlicher Studiengang mit dem Schwerpunkt Recht bestimmt ganz genau das, was du suchst. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Im BWL-Studium mit Schwerpunkt Recht wirst du zum begehrten Schnittstellen-Experten ausgebildet und vereinst sowohl wirtschaftliche als auch rechtliche Kompetenz in einer Person! Rechnungswesen, Controlling und Bilanzierung gefolgt von Unternehmensrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsgestaltung und Grundlagen im Steuerrecht – neben fachlichem Knowhow erlernst du zusätzlich methodische Kompetenzen, wie wissenschaftlichen Arbeiten oder juristische Grundlagen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Recht antreten zu können, benötigst du die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Ob es auch möglich ist, ohne Abitur zu studieren, findest du am besten auf der Webseite deiner favorisierten Hochschule heraus. 

Welche Karriereaussichten habe ich?

Da du nun Profi darin bist, mit zwei verschiedenen Bällen zu jonglieren, kannst du branchenübergreifend in allen Unternehmen, in Rechtsabteilungen, Personalabteilungen oder anderen Bereichen, tätig werden. Aber auch Unternehmensberatungen, Steuerberatungsunternehmen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sind ständig auf der Suche nach vielversprechenden Talenten mit wirtschaftlichen und rechtlichen Kompetenzen.


Master BWL - Schwerpunkt Recht in Niedersachsen?

Master BWL - Schwerpunkt Recht in Niedersachsen?

Niedersachsen

Das im Nordwesten Deutschlands gelegene Niedersachsen ist flächenmäßig das zweitgrößte Bundesland und umschließt die Freie Hansestadt Bremen vollständig. 1946 aus dem Zusammenschluss der Länder Hannover, Oldenburg, Braunschweig und Schaumburg-Lippe gegründet, beherbergt das Bundesland mittlerweile rund 7,8 Millionen Einwohner, von denen etwa 533.000 in der Landeshauptstadt Hannover, die zugleich die größte Stadt des Landes darstellt, leben. Die zahlreichen UNESCO-Welterbestätten, die historische Kulturlandschaft der Lüneburger Heide, der Nationalpark Harz, der Teutoburger Wald und die Angrenzung an die Nordsee u.v.m. machen Niedersachsen zu einem attraktiven und interessanten Bundesland.

Wirtschaftsrecht studieren in Niedersachsen

Zum Sommersemester 2014 wurden in Niedersachsen zum letzten Mal allgemeine Studiengebühren erhoben. Dies kommt den mittlerweile mehr als 200.000 Studierenden an niedersächsischen Hochschulen zugute. Viele Hochschulen in Niedersachsen bieten Studiengänge im Bereich Wirtschaftsrecht an. Dazu gehören z.B. die Hochschule Osnabrück, die Universität Oldenburg und die Fachhochschule der Wirtschafts (FHDW).

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar