Die Einsatzgebiete als Wirtschaftsjurist. Das sind potenzielle Jobs und Arbeitsbereiche

Arbeitsfelder WirtschaftsjuristDer Studiengang Wirtschaftsrecht ist sehr breit gefächert, so dass die Einsatzgebiete und Tätigkeitsfelder für Absolventen stark variieren. Durch die Wahl bestimmter Schwerpunkte schon im Studium kann man sich vor dem Abschluss für bestimmte Branchen spezialisieren. Aber auch danach ist ein Wechsel in verwandte Disziplinen immer noch möglich – auch im Rahmen von bestimmten Weiterbildungen. Hauptsächlich werden Wirtschaftsjuristen in den Rechtsabteilungen von Unternehmen und teilweise auch in Kanzleien eingesetzt. Darüber hinaus gibt es aber verschiedenste Karrieremöglichkeiten z.B. in Finanz-, Vertriebs-, Beschaffungs- und Personalabteilungen oder auch in großen Steuerberatungen und Wirtschaftsprüfungen. Zusammengefasst bedeutet dies, dass du u.a. bei folgenden Unternehmen arbeiten kannst:

  • Industrie-, Handels- & Dienstleistungsunternehmen
  • Banken/ Kreditinstitute
  • Unternehmensberatungen
  • Versicherungen und Finanzdienstleister
  • Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Wirtschaftsverbände und -kammern
  • Immobiliengesellschaften
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Im Schiedsgerichtswesen/ Mediation



Beispiele gefällig? Ausgewählte Arbeitsfelder und Berufe von Wirtschaftsjuristen

Um dir konkrete Einsatzgebiete und Berufe zu nennen, haben wir uns unter Absolventen des Studiengangs umgehört und auch bei Firmen nachgefragt. So ist eine beispielhafte Liste von verschiedenen Jobs für Wirtschaftsjuristen entstanden:

Wirtschaftsprüfer
Job WirtschaftsprüferNach dem Wirtschaftsrecht Studium kann man unter bestimmten Bedingungen und nach Ablegen einer entsprechenden Prüfung als Wirtschaftsprüfer arbeiten. Entweder macht man sich dann selbstständig oder man arbeitet bei einer der zahlreichen renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Als Wirtschaftsprüfer ist man u.a. dafür verantwortlich, die Geschäftsberichte eines Unternehmens auf die Einhaltung der rechtlichen Vorschriften zu untersuchen und die ordnungsgemäße Buchführung eines Unternehmens zu bestätigen bzw. kontrollieren.

Steuerberater
Loyalität, Verschwiegenheit und Gewissenhaftigkeit sind für Steuerberater äußerst wichtige Eigenschaften. Steuerberater sind für Privatpersonen und auch Unternehmen wichtige Vertrauenspersonen, die alle wichtigen Steuerfragen beantworten können. Da hierfür ein komplexes Wissen vorausgesetzt wird, kann er auch immer öfter in Teilen der Unternehmensberatung oder als Rechtsexperte eingesetzt werden. Als Steuerberater übernimmt man also noch viel umfangreichere Aufgaben als nur das einfache Erstellen einer Steuererklärung.

Der Tax Manager
Ganz nah an den Tätigkeiten von Wirtschaftsprüfer und Steuerberater liegt auch der Beruf des Tax Managers. Auch er hantiert mit sensiblen Zahlen und ist dabei wichtiger Ansprechpartner bei steuerlichen sowie juristischen Fragen. In diesem Bereich übernimmt man die steuerliche Beratung z.B. eines internationalen Unternehmens bei grenzüber¬schrei¬ten¬den Projekten und internationalen Sachverhalten. Dazu gehört unter anderem die Begleitung von steuerlichen Betriebsprüfungen und die Arbeit an Steuerplanungs- und Ergebnisrechnungen ebenso wie die Vorbereitung von Steuererklärungen. Dieser Job ist z.B. für alle geeignet, die sich im Studium auf Steuerrecht spezialisiert haben.

Rechtsmanager
Wirtschaftsjuristen werden zunehmend auch in verschiedenen Abteilungen großer Unternehmen als Rechtsmanager eingesetzt. Hier müssen Rechtsmanager bestimmte Sachverhalte klären und dazu diverse Akten und Vorgänge selbstständig bearbeiten. Dabei bestehen auch hier viele Berührungspunkte zum Bereich der Unternehmensberatung, weil der Rechtsmanager diverse rechtliche Risiken prüft und hier auch Empfehlungen aussprechen kann. Als Experte auf seinem Gebiet können Rechtsmanager zudem dem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer beratend zuarbeiten.

Der Contract Manager
Job Contract ManagerBei Unternehmen, die viele wichtige Dienstleistungen bzw. Produkte einkaufen, ist ein Contract Manager (= Vertragsmanager) u.a. für die kommerzielle Vertragsgestaltung in der Angebots- und Projektabwicklungsphase zuständig. Er erstellt Analysen und nimmt Risikobewertungen der anderen Firma, von der gekauft wird, vor. Aufgrund des betriebswirtschaftlichen Wissens, gepaart mit juristischen Kenntnissen, kann der Contract Manager Vertragsverhandlungen mit Kunden und Geschäftspartnern im In- und Ausland führen.

Der Insolvenzverwalter
Wer sich z.B. mit Vorlesungen wie „Insolvenzrecht“ spezialisiert, kann bei Unternehmensinsolvenzen als Insolvenzverwalter zum Einsatz kommen. Hier zählt es, zum einen das Unternehmen entweder zu sanieren oder bestmöglich an einen Investor zu verkaufen. Dank des wirtschaftswissenschaftlichen und auch juristischen Wissens sind Wirtschaftsjuristen deshalb oft in auf Insolvenzen spezialisierten Unternehmen beschäftigt.

Der Mediator
Job Mediator„Mediation“ ist lateinisch und bedeutet „Vermittlung“. Als Mediator versucht man, bei einem Konflikt, z.B. eine Rechtsstreitigkeit, zwischen zwei Parteien zu vermitteln. Man ist dabei unparteiisch und leitet lediglich das Verfahren, in dem die Konfliktparteien zu einem Ergebnis gelangen sollen. Ein Mediator kommt z.B. zum Einsatz, wenn bei Tarifverhandlungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern keine Einigungen erzielt werden können und ein Streik droht.

Der Legal Affairs Manager
Ein Legal Affairs Manager ist der Ansprechpartner rund um zahlreiche juristische Belange einer Firma. So übernimmt er beispielsweise die juristische Begleitung bei der Entwicklung und Bewertung neuer Geschäftsfelder oder bei Unternehmensübernahmen bzw. -fusionen. Auch gehört zu seinem Aufgabengebiet die selbstständige Erstellung und Verhandlung von Verträgen mit in- und ausländischen Partnern und vor allem die Beratung der Geschäftsführung und der Fachabteilungen in sämtlichen rechtlichen Angelegenheiten.

Cpmpliance Officer
Mitarbeiter größerer Unternehmen müssen Richtlinien einhalten und oftmals einem bestimmten Verhaltenskodex folgen. Diese Richtlinien erstellt der Compliance Officer (Manager) und sorgt dafür, dass die Mitarbeiter diese auch einhalten. Durch diverse Datenschutzskandale und verschiedene Korruptionsaffären in großen Unternehmen ist das Berufsfeld des Compliance Managers jüngst wieder stark in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Besonders große Unternehmen, die auch großen Haftungsrisiken unterliegen, haben einen großen Bedarf an Compliance-Spezialisten, weswegen hier gute Karrieremöglichkeiten bestehen.

Alle vorgestellten Berufe sollen nur einen Einblick in die verschiedenen Karrieremöglichkeiten für Wirtschaftsjuristen geben. Wie gesagt: die Wahl des späteren Berufs liegt vor allem an Schwerpunkten, die schon im Studium gewählt werden. Wir wünschen dir für deine Karriere im Bereich des Wirtschaftsrechts viel Erfolg.

Empfiehl uns weiter: