Was lernt man im Wirtschaftsrecht Studium? Ein Überblick über Studieninhalte und Themengebiete

Wie bereits in unserem einleitenden Artikel zum Wirtschaftsrecht Studium erklärt, bestehen die Studieninhalte sowohl aus juristischen als auch aus wirtschaftswissenschaftlichen Vorlesungen. Zudem werden dir Soft Skills vermittelt. Die Inhalte sind sehr vielseitig und bereiten dich somit auf ganz verschiedene Tätigkeitsfelder als Wirtschaftsjurist vor. Die Wirtschaftsjuristische Hochschulvereinigung hat beispielsweise folgende Anforderungen an die Bachelor-Studiengänge im Wirtschaftsrecht gestellt:

  • Wirtschaftsjuristische HochschulvereinigungMindestens 50% rechtliche Inhalte
  • Mindestens 25% wirtschaftswissenschaftliche, also betriebs- und volkswirtschaftliche Inhalte
  • Außerdem Vermittlung von Zusatzqualifikationen wie Fremdsprachen, Rhetorik, IT-Kenntnissen, etc.



Das sind die Studieninhalte

Vorlesung Wirtschaftsrecht StudiumIm Folgenden geben wir dir einen Überblick, was dich an Inhalten im Wirtschaftsrecht Studium erwartet. Natürlich variieren einzelne Fächer von Hochschule zu Hochschule, aber dennoch wird dir einen Großteil der folgenden Studienfächer begegnen, wenn du dich für ein Wirtschaftsrecht Studium entscheidest.

  • Wirtschaftswissenschaften
    Hierzu gehören Fächer wie Grundlagen der Betriebswirtschaft, Volkswirtschaftslehre und auch Rechnungswesen. Du lernst also alle Disziplinen kennen, die in einem Unternehmen und dem weltweiten Wirtschaftskreislauf zum Tragen kommen und einen geordneten Ablauf sowie die Weiterentwicklung sicherstellen.
  • Mathematik / Statistik
    Um zumindest Grundlageninhalte wirst du nicht herumkommen, denn auch ein Wirtschaftsjurist muss z.B. Statistiken erstellen und lesen können.
  • Juristische Inhalte
    In diesem rechtswissenschaftlichen Teil lernst du z.B. das Wirtschaftsprivatrecht und das Wettbewerbsrecht kennen. Du beschäftigst dich mit dem Kartellrecht und Fragestellungen zu Mono- oder Oligopolen, wirst das Steuerrecht kennen lernen und lernst, wie man Verträge rechtssicher formuliert. Außerdem geht es auch um das Insolvenzrecht und das Arbeitsrecht. Einen ausführlichen Überblick bietet unser Artikel “Vorlesungen im Fokus”.
  • Schwerpunkte
    Je nach Uni bzw. FH, an der du studierst, gibt es einen oder mehrere Schwerpunkte als Auswahl im Hauptstudium. Somit kannst du dich individuell für die Berufsfelder spezialisieren, die für dich am interessantesten sind und in denen du die besten Berufschancen siehst.
  • Fremdsprachen
    (Wirtschafts-)Englisch ist sowieso in den meisten Studienverläufen ein Pflichtbestandteil, dazu kommen meist noch optionale Fremdsprachenkurse, die du belegen kannst.
  • Soft Skills
    Hier gibt es je nach Hochschule verschiedene Kurse, von Rhetorikschulungen bis hin zu Moderation oder der Vermittlung von Präsentationsfähigkeiten (“Wie präsentiere ich mich oder eine bestimmte Sache selbstbewusst und überzeugend”).
  • Praktikum & Bachelor-Thesis
    Diese beiden Inhalte liegen meist am Ende deines Wirtschaftsrecht Studiums. Hierbei musst du eine wissenschaftliche Arbeit verfassen und kannst im Praktikum wichtige Praxiserfahrung sammeln.

 

StudienplanWie gesagt, nicht jedes dieser Fächer lässt sich an allen Hochschulen finden, aber die Auflistung sollte dir schon einen guten Überblick ermöglichen. Wichtig ist, dass du dir vor deiner Entscheidung für eine Uni oder FH von allen für dich in Frage kommenden Hochschulen die Studienverlaufspläne anguckst. Im Studienverlaufsplan, den es immer auf den Studiengangsseiten der jeweiligen Hochschule zum Downloaden gibt, steht genau drin, welche Fächer in welchem Semester an der Reihe sind und in welchen Bereichen du dich spezialisieren kannst. Sich darüber einen Überblick zu verschaffen, ist enorm wichtig, um die richtige Studienwahl zu treffen.

Empfiehl uns weiter: