Bucerius Law School – Master of Law and Business (LL.M./MLB)

Abschluss:
Master of Laws (LL.M.) oder Master of Law and Business (MLB)

Bucerius MasterUnternehmen, Anwaltskanzleien und Organisationen legen bei Nachwuchskräften immer größeren Wert auf eine interdisziplinäre Ausbildung und internationale Erfahrung. Der englischsprachige Studiengang Master of Law and Business stattet junge Talente daher mit umfangreichen juristischen, betriebswissenschaftlichen sowie interkulturellen Kompetenzen aus: die optimale Vorbereitung auf eine erfolgreiche Karriere an den Schnittstellen zwischen Wirtschaft und Recht. Studierende aus durchschnittlich rund 30 Ländern und mit unterschiedlichem akademischem Hintergrund lernen in diesem einjährigen, weiterbildenden Masterprogramm mit- und voneinander.



Studienverlauf:
Bucerius Law SchoolDer Lehrplan des Master Studiengangs orientiert sich inhaltlich am Lebenszyklus eines Unternehmens: Die Themen Unternehmensgründung und -finanzierung, Unternehmensentwicklung und Internationalisierung eines Unternehmens verbinden als Grundgerüst die einzelnen Module. Wahlmodule, ein Praktikum und Veranstaltungen zu Verhandlungsführung und Vertragsrecht runden das Angebot ab und lassen den Studierenden Raum für eigene Schwerpunktsetzung.

Innerhalb des einjährigen, weiterbildenden Vollzeitstudiums müssen insgesamt 10 Module abgeschlossen und 60 ECTS erreicht werden.

Das Studium startet mit einem zweiwöchigen freiwilligen Orientierungsprogramm inklusive Vorbereitungskursen. Die Teilnahme wird dringend empfohlen. Danach folgen die Module Foundations of Business bzw. Foundations of Law, Founding of an Enterprise und Internationalization of an Enterprise sowie mindestens zwei Wahlmodule. Anschließend müssen alle Studierenden ein achtwöchiges Praktikum in einer Anwaltskanzlei, einem Unternehmen oder einer Organisation in Deutschland oder im Ausland absolvieren. Der Career Service des Programms ist bei der Praktikumssuche und Bewerbung behilflich. Vor der Masterarbeit werden schließlich die Module Business & Legal Ethics sowie Negotiation & Contract Drafting absolviert.

Das Studium kann entweder mit dem Master of Law and Business (MLB) oder dem Master of Laws (LL.M.) abgeschlossen werden.



Studienschwerpunkte:
Bucerius Law SchoolStudierende haben verschiedene Möglichkeiten, sich während des Studiums zu spezialisieren:

  • Wahlmodule
  • 8-wöchiges Praktikum
  • Thema der Masterarbeit

Von acht Wahlmodulen müssen mindestens zwei absolviert werden. Zur Auswahl stehen Module aus dem Bereich Recht, BWL oder interdisziplinäre Module. Je nach angestrebtem Abschluss (LL.M. oder MLB), praktischen Erfahrungen und Interessen des Studierenden sowie dem Thema der Master Thesis, sollten Module aus den unterschiedlichen Bereichen miteinander kombiniert werden.

Wer den Abschluss Master of Laws (LL.M.) anstrebt, kann sich außerdem im Bereich „International Commercial Arbitration“ (internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit) spezialisieren und erhält bei erfolgreichem Studienabschluss den Vermerk „Specialization in International Commercial Arbritation“ auf dem Transcript.



Besonderheiten des Studiengangs:
Bucerius Law SchoolDas Masterprogramm der Bucerius Law School zeichnet sich durch seine internationale, interdisziplinäre Ausrichtung aus. Durch die Kombination aus juristischen und betriebswissenschaftlichen Inhalten eignet sich der Studiengang als Vorbereitung auf eine Unternehmensgründung.

Der Studiengang kann mit einem von zwei möglichen Abschlüssen beendet werden: Studierende mit einem ersten juristischen Abschluss schließen entweder mit dem Master of Law and Business (MLB) oder dem Master of Laws (LL.M.) ab. Studierende mit einem ersten Abschluss in BWL oder anderen Fächern beenden das Programm mit dem MLB.



Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren:
Bucerius Law SchoolDer Studiengang richtet sich vordergründig an Absolventen mit einem ersten betriebswirtschaftlichen oder juristischen Abschluss. Interessenten mit ausgeprägtem professionellem Interesse an Recht und Betriebswirtschaft können sich ebenfalls bewerben.

Für die Bewerbung gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:

  • Bachelor Abschluss
  • 1-3 Jahre Berufserfahrung
  • Nachgewiesenes Interesse oder Erfahrung in den Bereichen Recht oder Betriebswissenschaft
  • Nachgewiesene außercurriculare Interessen
  • Hervorragende Englischkenntnisse
  • Auslandserfahrung ist erwünscht aber nicht obligatorisch

Die Kosten für das Studium liegen insgesamt bei 22.000 Euro. Bewerbern aus der Euro-Zone steht dafür das innovative Finanzierungsmodell des Umgekehrten Generationenvertrag (UGV) von Brain Capital finanzieren (Infos hier). Außerdem stehen vonseiten der Bucerius Law School diverse Leistungs- und Bedürftigkeitsstipendien zur Verfügung.



Webseite zum Studiengang:
Bucerius Law School – Master of Law and Business

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)