Hochschule Fresenius – Wirtschaftsrecht

Abschluss:
Bachelor of Laws

HS FreseniusDer sechssemestrige Bachelor-Studiengang Business Law schafft eine fundierte Basis für eine Karriere als Rechtsmanager. Da er praxisnah, an den Anforderungen des Arbeitsmarktes orientiert, spezialisierungsfähige Generalisten zum Bachelor of Laws ausbildet, entspricht der Studiengang den Forderungen des Wirtschaftslebens. Als Rechtsmanager verkörpern Absolventen nicht nur einen ökonomisch kompetenten Juristen, sondern in Personalunion einen juristisch geschulten Ökonomen. Die Verknüpfung rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Studieninhalte ermöglicht eine akademische Qualifikation, die die Absolventen befähigt sich in vielfältiger Weise in die berufliche Praxis einzubringen.

Die Absolventen finden als hoch qualifizierte Mitarbeiter im Arbeitsleben ein breit aufgefächertes Einsatzspektrum. Tätigkeitsfelder bieten sich beispielsweise in

  • Personalberatungen/ -abteilungen
  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaften/ Steuerberatungen
  • Venture Capital Gesellschaften
  • Rechtsabteilungen in Unternehmen/ Anwaltskanzleien
  • Unternehmensberatungen.



Studienverlauf:
Der Lehrplan umfasst rund 60 Prozent juristische und gut 30 Prozent generelle betriebswirtschaftliche Studienfächer. Zudem werden den Studierenden anwendungsbezogene Soft Skills wie beispielsweise Kommunikations-, Kontakt- und Teamfähigkeit, Motivation und Führung, Rhetorik, Präsentation und Moderation sowie Managementfähigkeiten vermittelt, so dass neben fachlichem und methodischem Wissen auch soziale Kompetenzen den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere legen.

Neben Soft Skills sind auch fundierte Fremdsprachenkenntnisse in der heutigen Geschäftswelt ein absolutes Muss. Damit sich die Absolventen in täglichen Arbeitssituationen adäquat ausdrücken können, bietet die Hochschule Fresenius neben den im Studienverlauf integrierten Englischfächern optionale Kurse für Sprachen wie Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Russisch und Polnisch an.


Studienschwerpunkte:
Das Studium ermöglicht einen frühen Eintritt in Tätigkeitsfelder, die den persönlichen Interessen und Neigungen entsprechen. Nach dem 3. Semester entscheiden sich die Studierenden für zwei Spezialisierungen aus den folgenden Schwerpunktmodulen:

  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Medienrecht
  • Personal und Personalrecht
  • Mergers & Acquisitions Recht

Um das Studium sowohl individuell als auch nach den persönlichen Fähigkeiten zu gestalten und sich so entsprechende Vorteile auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen, können Studierende unter bestimmten Voraussetzungen auch ein Schwerpunktmodul aus anderen Bachelor-Studiengängen wählen. Insgesamt stehen den Studenten somit 19 Wahloptionen zur Verfügung.


Besonderheiten des Studiengangs:
Die hohe Qualität des Studiengangs spiegelt sich neben dem ausgewogenen Curriculum insbesondere in dem handverlesenen Dozententeam wieder. Die eingesetzten Professoren und Dozenten verfügen über langjährige Erfahrungen in der Wirtschaftspraxis, beispielswiese als Syndikus- oder Rechtsanwalt, als Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Personalmanager. Da die Studieninhalten in enger Kooperation mit den Unternehmenspartnern entwickelt werden, entsprechen sie stets den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes. Die Studierenden werden so auf die Herausforderungen des beruflichen Alltags optimal vorbereitet und können bereits früh wichtige Kontakte knüpfen. Ergänzt werden die praxisorientierten Lerninhalte durch Projektarbeiten und Case Studies, die auch in Zusammenarbeit mit Unternehmen erstellt werden können.


Zugangsvorrausetzungen & Studiengebühren:
Das Studium Business Law kann mit den folgenden Nachweisen aufgenommen werden:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Ein Numerus Clausus wird nicht erhoben, da die Studienplätze über ein spezielles Zulassungsverfahren vergeben werden.

Studiengebühren:
Die Studiengebühren finden Sie auf unserer Webseite.


Webseite zum Studiengang:
Hochschule Fresenius – Wirtschaftsrecht

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)