Wirtschaftsrecht Studieninhalte im Fokus – Das sind Vorlesungen & Fächer

Wirtschaftsrecht StudieninhalteMindestens 50% juristische und 25% wirtschaftswissenschaftliche Inhalte müssen in einem Wirtschaftsrecht Studium Teil des Lehrplans sein, damit der Studiengang die Anerkennung durch die Wirtschaftsjuristische Hochschulvereinigung erhält. Diese Anerkennung ist zwar nicht vorgeschrieben, damit der Studiengang als akademischer Bachelor oder Master akkreditiert wird, aber sie bringt dennoch qualitative Vorteile. Aber was gehört zu den 50% juristischen Inhalten und was lernt man da eigentlich genau? Wir geben einen Überblick.

Wirtschaftsrecht Studieninhalte

Die nachfolgende Aufzählung haben wir anhand des Vergleichs zahlreicher Studienpläne von Unis und FHs, an denen ein wirtschaftsjuristischer Studiengang angeboten wird, erstellt. Dennoch kann es natürlich vorkommen, dass eine hier aufgeführte Vorlesung an Uni X oder FH Y nicht gelehrt wird. Die Unis und FHs sind frei in ihrer Entscheidung, welche Vorlesungen und Seminare sie im Verlauf eines Studiums anbieten und daher können die Fächer auch schonmal variieren. Dennoch sollte diese Aufzählung einen guten Überblick bieten über das, was dich in den Vorlesungen erwartet.

Vertragsrecht
Studieninhalt VertragsrechtTag für Tag schließen wir privat und geschäftlich dutzende Verträge ab. Sogar der Supermarkteinkauf ist genau genommen ein Vertrag. Wie der Name schon erahnen lässt, geht es im Vertragsrecht darum, wie Verträge zustande kommen und wie sie wirken. Da eines der Tätigkeitsfelder von Wirtschaftsjuristen in der Unterstützung der Geschäftsführung beim Verhandeln und Ausformulieren von Verträgen ist, ist dieses Fach auch nicht aus dem Wirtschaftsrecht Studium wegzudenken. Vereinfacht formuliert geht es beim Vertragsrecht darum

  • wie Verträge geschlossen werden (wer macht das Angebot, wann gilt es als angenommen, wie werden die Vertragspunkte festgehalten)
  • wie Verträge rechtssicher gestaltet sind (welche Einzelheiten werden im Vertrag geregelt)
  • und wie Vertragsverletzungen (z.B. keine Bezahlung der Leistung) geahndet werden.

Steuerrecht
Studieninhalt SteuerrechtEines der liebsten Themen der Deutschen – Steuern. In den Vorlesungen zum Themengebiet Steuerrecht geht es um die Festsetzung und Erhebung von Steuern. Gegenstand des Fachs sind dabei sowohl Felder, die eher dem privaten Lebensbereich zuzuordnen sind (Einkommensteuerrecht bzw. Allgemeines Steuerrecht), als auch Bereiche der Unternehmenswelt (Unternehmensteuer- und Umsatzsteuerrecht oder Europäisches und Internationales Steuerrecht). In den Vorlesungen lernt man, wann welche Steuern angewendet werden, wie man sie berechnet, abführt und so (z.B. im Unternehmensfall) den Gewinn berechnet.

Handelsrecht
Wer darf eigentlich handeln, also Waren oder Dienstleistungen ankaufen, erbringen und verkaufen? Mit dieser Thematik beschäftigt sich das Handelsrecht. Was ist ein Kaufmann, was versteht man unter einem Gewerbe und welche Rechte und Pflichten bringt das Handeln mit sich? Darum geht es in den Vorlesungen zum Handelsrecht. Wer sich mit den Vorlesungen und Inhalten beschäftigen möchte, der findet z.B bei iTunes einen Podcast der Vorlesungen der LMU München.

Gesellschaftsrecht
Studieninhalt GesellschaftsrechtBeim Gesellschaftsrecht geht es nicht um die Gesellschaft in Form von mehreren Menschen (z.B. „die Hochzeitsgesellschaft feierte bis in den Morgen“), sondern um den „Zusammenschluss von natürlichen oder juristischen Personen zu einem gemeinsamen Zweck“. Damit ist gemeint, dass sich entweder mehrere Privatpersonen zusammentun, um z.B. zusammen eine Firma zu gründen oder auch bestehende Firmen neue Firmen gründen. Das Gesellschaftsrecht geht darauf ein, welche Unternehmensform (z.B. als GmbH oder als AG / Aktiengesellschaft), also welche Gesellschaftsform, man für die Firma nimmt.



Arbeitsrecht
In Arbeitsrecht-Vorlesungen geht es um alle Bereiche (Gesetze, Verordnungen, etc), die mit der abhängigen Erwerbstätigkeit einhergehen. Der klassische Fall ist der Arbeitsvertrag zwischen einem Unternehmen und einer Privatperson, die als Angestellte arbeitet. Welche Rechte haben das Unternehmen bzw. der Arbeitnehmer (z.B. Urlaubstage, Arbeitsstunden) und welche Pflichten gehen damit einher.

Ein sehr ausführliches Skript stellen z.B. die FH Ludwigsburg und Volker Thiel zur Verfügung.

Insolvenzrecht
Studieninhalt InsolvenzrechtWie der Name vermuten lässt, geht es in diesem Bereich des Wirtschaftsrecht Studiums darum, Wie die Gläubiger eines Unternehmens, also diejenigen, denen das Unternehmen noch Geld schuldet, im Falle einer Pleite zufriedengestellt werden können. Ein gutes Skript mit vertiefenden Informationen findet sich z.B. bei Jurawelt.

Mediation
Mediation ist das lateinische Wort für „Vermittlung“. Und damit wird bereits angedeutet, worum es in den Vorlesungen zur Mediation geht – die Vermittlung zwischen zwei oder mehreren Parteien, um eine für beide Seiten akzeptable Einigung zu erzielen. Ein Beispiel ist z.B. der Einsatz eines Mediators während eines Streiks von Arbeitnehmern. Wenn die Gewerkschaft beispielsweise höhere Gehaltszuwächse fordert, als das Unternehmen bereit ist, zu zahlen, droht irgendwann der Stillstand. Die Arbeiter streiken, das Unternehmen kann nichts produzieren und liefern und in der Folge droht ein hoher Verlust. Ein Mediator holt beide Parteien an einen Tisch und versucht nun, im gemeinsamen Gespräch einen vernünftigen Kompromiss zu finden.

Mergers & Acquisitions
Unter M & A versteht man den Kauf, Verkauf oder die Fusion von Unternehmen. Wenn z.B. die Deutsche Bank die Postbank übernimmt, gibt es tausende Punkte zu bedenken. Im Rahmen einer Due Diligence Prüfung wird festgestellt, welche wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen, personellen und kulturellen Situationen es zu beachten gibt und wie die daraus resultierenden Fragestellungen gelöst werden können.

Da Wirtschaftsjuristen auch bei Unternehmensberatungen oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zum Einsatz kommen, die große Unternehmensübernahmen oder -fusionen beratend begleiten, ist dieses Fach im Wirtschaftsrecht Studium eine gute Wahl. Ein passendes Skript findet man bei Bankstudent.de.

Ein Auszug der Fächer

Du hast bis hierhin gelesen? Glückwunsch, dann bist du schon sehr viel schlauer als so manche deiner zukünftigen Mitstudenten. Denn viele starten in das Studium, ohne sich einen so umfassenden Überblick verschafft zu haben. Zugleich sind die oben aufgeführten Vorlesungen und Fächer nur ein Teil des Wirtschaftsrecht Studiums. Dazu kommen noch wirtschaftswissenschaftliche Inhalte wie BWL, VWL oder auch Controlling sowie Soft Skills wie Fremdsprachen oder Projektmanagement.

Um genau zu wissen, welche Vorlesungen dich während der Studienzeit erwarten, empfehlen wir, bei den für dich in Frage kommenden Hochschulen das Vorlesungs-/ Modulverzeichnis herunterzuladen. Dort sind alle Fächer aufgeführt.

Bilder: Dieter Schütz, Gerd Altmann/ Carlsberg1988 / pixelio.de

Empfiehl uns weiter: