Schließen
Sponsored

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Business Law in Dortmund gesucht?

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Business Law in Dortmund - Dein Studienführer

Du willst Business Law als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Dortmund absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen in Dortmund recherchiert, an denen du Business Law als Berufsbegleitendes Präsenzstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für Business Law als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Dortmund findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Auch wenn du bereits fest im Berufsleben eingebunden bist, besteht die Möglichkeit, sich einen akademischen Abschluss zu erarbeiten. Das berufsbegleitende Präsenzstudium hat sich in den letzten Jahren immer mehr etabliert und gibt auch Berufstätigen die Chance, sich weiterzubilden – sei es um in verantwortungsvolle Positionen aufzusteigen zu oder um neue Aufgabenfelder zu übernehmen. Vor allem Führungskräfte wissen den Ehrgeiz zu schätzen, noch neben dem Arbeitsalltag ein Studium zu absolvieren.

Auch Wirtschaftsrecht lässt sich berufsbegleitend studieren. Dabei wird meist ein höherer Schulabschluss wie Abitur oder Fachabitur verlangt oder eine Ausbildung inklusive Berufserfahrung. Das Studium richtet sich dabei an all diejenigen, die Interesse an Wirtschafts- und Rechtsfragen haben - auch eine analytische Denkweise kann sich durchaus bezahlt machen. Die einzelnen Module können sich dabei von Hochschule zu Hochschule unterscheiden, beinhalten aber generell Themen wie die Grundlagen des Wirtschaftsrechts, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht oder Bilanz und Steuern, um nur einige der Möglichkeiten zu nennen.


Business Law

Du hast schon immer Spaß an wirtschaftlichen Themen gehabt? Aber auch alles rund um Recht und Gesetze hat dich schon immer fasziniert? Wenn du also zwischen Zahlen und Paragraphen schwankst und nicht sicher bist, ob du fescher in Blazer oder Talar aussiehst, dann wirf doch einmal einen Blick auf das Business Law Studium. Dieser Studiengang vereint ein betriebswirtschaftliches mit einem juristischen Studium und macht dich so zum Experten in beiden Disziplinen.

Was lerne ich im Business Law Studium?

Das Business Law Studium beschäftigt sich mit juristischen Inhalten, die insbesondere in der Betriebswirtschaft wichtig sind. Dabei können auf deinem Stundenplan Fächer wie Arbeitsrecht, Vertragsrecht oder Vertriebsrecht stehen. Dazu kommen natürlich auch rein wirtschaftswissenschaftliche Inhalte, wie zum Beispiel aus den Bereichen Steuer, VWL, Mathematik oder Corporate Finance. Am besten wirfst du einfach schon einmal vorab einen Blick in das Modulhandbuch deines Wunschstudiengangs, welches du meistens auf der Website deiner Hochschule findest. Dort siehst du dann im Detail, wie sich die juristischen und wirtschaftlichen Anteile aufteilen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Business Law Studium antreten zu können, benötigst du in der Regel die Hochschulreife oder auch Fachhochschulreife. Es gibt aber auch Hochschulen an denen du ohne Abitur, aber mit einschlägiger Berufserfahung studieren kannst. Am besten fragst du einfach direkt bei der Studienberatung nach, ob deine Qualifikationen ausreichen. Dort kannst du dann auch gleich in Erfahrung bringen, ob du noch andere Dokumente wie zum Beispiel ein Motivationsschreiben oder Fremdsprachennachweise benötigst.

Welche Karriereaussichten habe ich?

Immer mehr Unternehmen, vor allem im Mittelstand, stehen vor ungeklärten Fragen der Firmenübergabe aus Altersgründen. Hier kommst du ins Spiel – als Wirtschaftsjurist bist du der erste Ansprechpartner wenn es um rechtliche Fragen im wirtschaftlichen Kontext geht. Sei es Unternehmensnachfolge und -fusion, Fragen des Arbeits- und Personalrechts oder steuerliche Sachverhalte. Als Wirtschaftsjurist agierst du als Schnittstellenmanager zwischen dem Management und der Rechtsabteilung. Im Gegensatz zu einem „klassischen“ Jura Studium schließen die meisten Business Law Studiengänge nicht mit einem Staatsexamen, sondern mit dem Bachelor oder Master of Laws (B.LL. bzw. LL. M) ab. Zudem zeichnet sich ein Business Law Studium durch viel Praxisbezug, und anwendungsorientierte Lehre aus.


Weitere Informationen zum Business Law Studium
Berufsbegleitendes Präsenzstudium Business Law in Dortmund

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Business Law in Dortmund

Dortmund

Die einstige Zechenstadt Dortmund liegt mitten in Nordrhein-Westfalen, zählt rund 600.000 Einwohner und ist heute ein bedeutender Hochschul- und Technologiestandort. Sehenswert ist vor allem das als „Dortmund-City“ bezeichnete historische Stadtzentrum, in dem sich unter anderem das Deutsche Fußballmuseum, das Museum für Kunst und Kulturgeschichte, die Reinoldikirche, das Alte Stadthaus und die stark frequentierte Einkaufsstraße „Westenhellweg“ befinden.

Wirtschaftsrecht in Dortmund studieren

Dortmund ist ein gefragter Studienort, da die Stadt über eine große Zahl an Parkanlagen verfügt und die Mietpreise niedrig sind. Verhältnismäßig viele Studenten leben im südwestlich des Zentrums gelegenen Kreuzviertel, das auch eine hohe Kneipendichte aufweist. Wer ein Studium im Bereich Wirtschaftsrecht anstrebt, hat die Wahl zwischen verschiedenen Hochschulen. Das Studium wird dabei sowohl in Vollzeit wie auch als berufsbegleitender Studiengang angeboten.

Alle Hochschulen in Dortmund

Pro

  • Die Technische Universität und die drei Fachhochschulen machen Dortmund zu der Studienstadt für alle, die nach Studiengängen mit Anwendungsschwerpunkt suchen
  • Dortmund räumt ordentlich auf mit dem Ruhrpott-Klischee – egal ob Kunst im Dortmunder U, Naherholung am Phönixsee oder auf einen Kaffee im hippen Kreuzviertel, hier kriegst du mehr als Mettbrötchen und Dosenbier
  • Eine Einkaufstour auf dem Ost- und Westhellenweg? Ist bei Mietpreisen von 9,60 pro Quadratmeter auf jeden Fall drin!

Contra

  • Du bist Fan des schwarz-gelben Fußballvereins? Sehr gut. Bist du nicht? Naja, muss ja keiner wissen…
  • Die berüchtigte Nordstadt Dortmunds steht gerade irgendwo zwischen Kriminalität, Drogen und Hipster-Gentrifizierung – vorsichtig sein, solltest du trotzdem
  • So richtig „schön“ im klassischen Sinne ist es hier nicht, eher „bodenständig“ - aber wer hat gesagt, dass das schlechter ist?