Unternehmensrecht Studium

Unternehmenskäufe und Fusionen einfädeln, Klagen gegen ein Unternehmen abwehren oder selbst welche vorbereiten: Das sind nur einige der vielen Aufgaben, die dich nach einem Unternehmensrecht Studium erwarten. Alles, was du zum Unternehmensrecht Studium wissen musst und welche Hochschulen ein solches Studium anbieten, erfährst du hier.

Fast alle Entscheidungen in einem Unternehmen werden durch rechtliche Rahmenbedingungen beeinflusst. Daher ist es essenziell, dass Wirtschaftsjuristen mit den Abläufen und Prozessen eines Unternehmens vertraut sind und aktuelle politische sowie wirtschaftliche Entwicklungen und Zusammenhänge verstehen und analysieren können.

Unternehmensrecht: Zwei Themenbereiche in einem Studium

Mit einem Unternehmensrecht Studium erhalten die Studierenden das Beste aus den Bereichen Jura und Wirtschaft. Dabei steht der Anwendungsbezug an erster Stelle. Angehende Unternehmensjuristen werden vollends auf berufsrelevante Tätigkeiten vorbereitet und genießen deswegen bei Arbeitgebern ein hohes Ansehen.

Unternehmensjuristen sind an der Schnittstelle zwischen Rechtsabteilung und Management tätig und haben ein tiefergehendes Wissen über das Unternehmen als die meisten Mitarbeiter. Wirtschaftsjuristen sind vor allem bei Unternehmenstransaktionen wie Firmenübernahmen und -verkäufen beteiligt, aber auch mit dem Ausloten eines neuen Unternehmensstandortes oder der allgemeinen Rechtsberatung werden Wirtschaftsjuristen betraut.

Tipp: Auf der Suche nach einem Unternehmensrecht Studium wirst du auf verschiedene Bezeichnungen stoßen. Studiengänge wie Unternehmensjurist oder Corporate and Business Law nennen sich zwar anders, decken aber die gleichen bzw. ähnliche Inhalte ab.

Tipp

Sponsored

Infos zu Fernstudium & Co. findest du auf unserem Partnerportal Studieren-berufsbegleitend.de.

Alles, was du über das Unternehmensrecht Studium wissen musst!

Studieninhalte

Ein Unternehmensrecht Studium bietet einen perfekten Mix aus rechtlichen und wirtschaftlichen Inhalten, meist auf die berufliche Praxis abgestimmt. Unternehmensspezifische Themen wie Mergers & Acquisitions oder Beteiligungsmanagement nehmen in einigen Unternehmensrecht-Studiengängen einen besonders hohen Anteil ein.

Auch der internationale Bezug steht in vielen Unternehmensrecht-Studiengängen im Vordergrund, sodass einige Module in englischer Sprache angeboten werden – als Wirtschaftsjurist ist ja auch eine Karriere in einem internationalen Konzern denkbar. Darüber hinaus werden dir in einem solchen Studium zahlreiche Methodenkompetenzen und Softskills wie wissenschaftliches Arbeiten, Mediation oder Entscheidungs- und Führungsfähigkeiten vermittelt.

Wirtschaftliche Inhalte

  • Grundlagen von Mergers & Acquisitions
  • Finanzmanagement
  • Controlling und Compliance
  • Unternehmensbezogene Steuerarten
  • Unternehmensbewertung
  • International Transactions
  • Unternehmensführung
  • Rechnungswesen

Rechtliche Inhalte

  • Gesellschafts- und Unternehmensrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht 
  • Vertragsrecht
  • Zivilrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Public International Law
  • Insolvenzrecht
  • Kartellrecht

Softskills und Methodenkompetenzen

  • Entscheidungs- und Führungsfähigkeiten
  • Mediation
  • Personal and Professional Skill Training
  • Projektmanagement

Definition: Mergers & Acquisitions

Wir haben nun bereits mehrmals den Begriff Mergers & Acquisitions verwendet - möglicherweise fragst du dich nun, was genau darunter zu verstehen ist.

Die Bezeichnung Mergers and Acquisitions (oder kurz M&A) kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und bezeichnet in der Regel alle Transaktionsvorgänge, die in einem Unternehmen stattfinden. Dies umfasst genauso die Fusion zweier Unternehmen zu einer rechtlichen und wirtschaftlichen Einheit (Merger), wie auch den Kauf von Unternehmensanteilen oder eines ganzen Unternehmens (Acquisitions).

Ferner befasst sich M&A auch mit der Konzernbildung, Umstrukturierung, Verschmelzung und Umwandlung von Unternehmen im rechtlichen Sinne.

Passende Hochschulen für Unternehmensrecht

Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich erfüllen?

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife
  • Teilweise ist eine aktuelle einschlägige Berufstätigkeit gefordert
  • Gute Englischkenntnisse
  • Teilweise ist ein hochschuleigenes Auswahlverfahren zu bestehen

Master

  • Einschlägiger Hochschulabschluss oder 1. Juristisches Staatsexamen
  • Teilweise ist eine bestimmte Anzahl an Jahren Berufserfahrung und/oder eine aktuelle Berufstätigkeit gefordert
  • Manchmal: nachweispflichtige Englischkenntnisse

Persönliche Voraussetzungen

Mit einem Unternehmensrecht Studium kannst du in den unterschiedlichsten Branchen arbeiten – so wird der eine Job sicherlich andere Voraussetzungen mit sich bringen als der andere. Generell sollten Absolventen eines wirtschaftsrechtlichen Studiums verschiedene Grundvoraussetzungen erfüllen, um den größtmöglichen Erfolg in ihrem Beruf zu haben.

So sollest du ein gewisses Verständnis für Zahlen und Statistiken mitbringen, da ein nicht geringer Teil deiner Arbeit im Analysieren und Lesen von Quartalszahlen und Unternehmensberichten bestehen kann. Doch keine Angst, wenn deine Mathekenntnisse ein wenig eingestaubt sein sollten – viele Hochschulen bieten vor dem Semesterstart vorbereitende Mathekurse an.

Auch die Bereitschaft, sich in komplizierte Sachverhalte einzuarbeiten, sollte gegeben sein. Da ein späterer Teil deiner Tätigkeit auch in dem Aushandeln von Verträgen und Deals bestehen kann (wenn du dich beispielsweise im Bereich M&A spezialisierst), solltest du über ein gewisses Verhandlungsgeschick sowie gute Menschenkenntnis verfügen. Der Tag hat nur 24 Stunden und du viel zu tun: Hier sind ein ausgezeichnetes Zeitmanagement und eine gute Organisationsstruktur das A und O.

Wie ist der Verlauf des Studiums?

Bachelor

  • Dauer: 6 bis 7 Semester
  • Abschluss: Bachelor of Laws (LL. B.)
  • Integriertes Auslandssemester: je nach Hochschule unterschiedlich geregelt 

Master

  • Dauer: je nach Studienform zwischen 3 und 5 Semestern
  • Abschluss: Master of Laws (LL. M.)
  • Integriertes Auslandssemester: je nach Hochschule unterschiedlich geregelt

Welche Studienformen gibt es?

Der Studiengang Unternehmensrecht wird in allen gängigen Studienformen angeboten. Neben dem klassischen Vollzeit Studium kannst du Unternehmensrecht auch in Form eines Fernstudiums absolvieren, wobei dir das hierfür notwendige Material online zur Verfügung gestellt wird.

Ein besonders großes Angebot besteht jedoch in den Masterstudiengängen, die berufsbegleitend angeboten werden. Diese bringen den Vorteil mit sich, dem geregelten Berufsalltag auch während des Studiums nachgehen zu können.

Unternehmensrecht kannst du sowohl an privaten wie auch staatlichen Hochschulen studieren. Der wohl größte Unterschied dieser beiden Varianten liegt in den Studiengebühren, die beim Besuch einer privaten Hochschule in Form von monatlichen Kosten anfallen. In unserem Ratgeber zum Thema Privat oder staatlich studieren haben wir dir alle Unterschiede sowie die jeweiligen Vor- und Nachteile der beiden Hochschularten zusammengefasst.

Welche Jobchancen habe ich nach dem Studium?

Ein Unternehmensrecht Studium schließt in der Regel nicht mit einem Staatsexamen, sondern mit den Abschlüssen Bachelor of Laws (LL. B.) oder Master of Laws (LL. M.) ab. Eine Karriere als Richter, Staatsanwalt oder Rechtsanwalt bleibt dir zwar verwehrt, dafür stehen dir aber viele andere spannende und abwechslungsreiche Berufe offen. Immer mehr Unternehmen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften schätzen den hohen Praxisbezug eines Unternehmensrecht Studiums und stellen Bewerber mit entsprechender Qualifikation gerne ein.

Zu den potentiellen Arbeitgebern von Unternehmensjuristen zählen:

  • Finanz-, Personal- und Rechtsabteilungen großer Unternehmen
  • Unternehmensberatungen
  • Steuerberatungen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Banken und Versicherungen
  • Kanzleien und Insolvenzverwaltungen
  • Verlage und Medienunternehmen

Unternehmensrecht – ein Studium, viele Möglichkeiten

Nach deinem Unternehmensrecht Studium bist du zwar Unternehmensjurist, doch nicht alle Unternehmen schreiben ihre Stellen so explizit aus. Auf großen Stellenbörsen wird stattdessen häufig nach Compliance Managern, Beteiligungsmanagern oder Beratern im Bereich M&A gesucht. Auch Stellen im Marketing, Business Development oder im Bereich Human Resources werden oft von Absolventen eines Unternehmensrecht Studiums bekleidet.

Tipp: Nutze unsere Jobbörse, um konkrete Einblicke in den Arbeitsmarkt für Wirtschaftsjuristen zu erhalten.

Weiterlesen

Ein Wirtschaftsrechtler bespricht mit einer Arbeitskollegin ein Dokument

Alle Infos zu passenden Berufen nach dem Unternehmensrecht Studium findest du hier!

Berufe für Wirtschaftsjuristen

Wie viel verdient ein Unternehmensjurist?

Es ist schwierig, konkrete Angaben zum Gehalt zu machen, da sich der Verdienst einer Person nach verschiedenen Kriterien bemisst: Alter, Berufserfahrung, (akademischer) Abschluss, Unternehmensgröße, der Standort des Unternehmens und die Branche einer Firma sind Faktoren, die das Gehalt maßgeblich beeinflussen.

Damit du dir jedoch einen besseren Überblick zu deiner finanziellen Situation als Wirtschaftsjurist verschaffen kannst, haben wir hier ein paar Gehälter für dich recherchiert.

JobbezeichnungBrancheUnternehmensgröße (Anzahl der Mitarbeiter)Geschlecht und AlterJahresbrutto 
Unternehmensjuristsonstige Dienstleistungen21-50 w, 3332.400 €
UnternehmensjuristEnergie, Wasser, Umwelt, Entsorgung51-100w, 2966.595 €
Corporate DevelopmentKonsum- und Gebrauchsgüter5.001-20.000w, 3060.541 €
Merger & AcquisitionsSteuerberatung & Wirtschaftsprüfung1.001-5.000m, 3484.070 €
 
Durchschnittliches Gehalt von Unternehmensjuristen, aufgeteilt nach Bundesland

BundeslandBruttogehalt/ MonatBundeslandBruttogehalt/ Monat
Baden-Württemberg6.410 €Niedersachsen5.436 €
Bayern6.212 €Nordrhein-Westfalen 5.973 €
Berlin5.563 €Rheinland-Pfalz5.813 €
Brandenburg4.691 €Saarland5.642 €
Bremen5.688 €Sachsen4.733 €
Hamburg6.265 €Sachsen-Anhalt4.647 €
Hessen6.570 €Schleswig-Holstein5.217 €
Mecklenburg-Vorpommern4.495 €Thüringen4.796 €

Quelle: Gehalt.de, Stand: Oktober 2020

Du willst mehr Zahlen zum Gehalt?

Die komplette Tabelle mit Infos zu Einstiegsgehalt nach dem Studium sowie Verdienstchancen im Laufe der Karriere haben wir hier:

Gehalt als Wirtschaftsjurist

Wusstest du, dass...

...der britische Telekommunikationskonzern Vodafone im Jahre 1999 dem deutschen Mobilkonzern Mannesmann knapp 200 Milliarden US-Dollar zahlte? Dies gilt als größte Firmenübernahme aller Zeiten.

...die zwei Braukonzerne Anheuser-Busch und SAB Miller sieben der zehn größten Biermarken weltweit kontrollieren?

...die US-Großbanken Goldman Sachs und Morgan Stanley die Spitzenreiter im weltweiten M&A-Beratungsgeschäft sind?

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 6)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Recht" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de