Schließen
Sponsored

Master Vertragsrecht in Bielefeld: Hochschulen & Studiengänge

Master Vertragsrecht in Bielefeld - Dein Studienführer

Du willst deinen Vertragsrecht Master in Bielefeld absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Bielefeld, an denen du den Vertragsrecht Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Vertragsrecht Master in Bielefeld findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Master

Nachdem du deinen Bachelor absolviert hast, kannst du entweder ins Berufsleben starten oder du entscheidest dich, deine Laufbahn noch ein bisschen zu spezifizieren. Je nachdem, wo du dich in deinem Grundstudium gut zurechtgefunden hast, kannst du dich nach Masterstudiengängen umschauen, die sich genau auf dein Steckenpferd fokussieren. Der Master dauert dann meistens 2 bis 4 Semester. Auch dies ist abhängig von der gewählten Studienform. Zudem kann es sein, dass du für eine erfolgreiche Bewerbung eine Mindestnote erfüllen musst, dies kannst du aber meist ganz leicht durch einen Blick auf die Webseite deiner Wunschhochschule herausfinden.

Hast du ein wirtschaftswissenschaftliches oder juristisches Erststudium hinter dir, hast du nun die Möglichkeit, dich in einem der vielen Masterstudiengänge aus dem Bereich des Wirtschaftsrechts zu spezialisieren. Da gibt es zum Beispiel das Steuerrecht, ein Mergers & Acquisitions Studium oder der spannende Bereich des Business Law. Deinen Master schließt du dann in den meisten Fällen als Master of Laws (L.L.M.) ab.


Vertragsrecht

Wer kennt es nicht? Einmal das Kleingedruckte nicht gelesen und schon bezahlt man vierzig Euro mehr im Monat und hat obendrein noch ein monatliches Klingeltonabo gekauft. Das würde dir nie passieren? Denn du hattest schon immer großes Interesse an allen Dinge rund um das Thema Verträge und Klauseln? Wie wäre es dann mit einem Vertragsrecht Studium. In diesem Masterstudiengang eignest du dir die akademischen Kompetenzen an, die dich zur ersten Beratungsquelle für alle Unternehmen und Verbände machen, die sich regelmäßig mit Verträgen auseinandersetzen. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Du solltest dich gut auf Vertragsangelegenheiten vertragen, denn dies wird zum Schlagwort deines Studiums werden. Konzipierung, Recht, Prüfung, Vergabe und Gestaltung, all diese Fähigkeiten bekommst du Stück für Stück in Kursen, Seminaren und Vorlesungen vermittelt. Zudem werden häufig Case Studies, also konkrete Beispiele herangezogen - dies reicht von Betrugsfällen über Vertragsfälschungen bis hin zu Vertragsbrüchen. So lernst du am Modell, wie du später in deiner beruflichen Laufbahn situationsgerecht handeln musst. Abschließend verfasst du eine Masterarbeit und darfst dann damit in einem der vielen Tätigkeitsfelder richtig durchstarten.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Für ein Studium des Vertragsrechts, welches zumeist als Masterstudium anzutreffen ist, benötigst du ein rechts- oder wirtschaftswissenschaftliches, abgeschlossenes Grundstudium. Zudem kann es sein, dass eine Mindestnote oder sogar bereits vorhandene, praktische Berufserfahrung von Nöten sind. Ob dies der Fall ist, erfährst du am besten direkt bei deiner Wunschhochschule. 

Welche Karriereaussichten habe ich?

Vertragsjuristinnen und -juristen werden überall gebraucht – sei es in der Wirtschaft, in Verbänden oder im öffentlichen Dienst. Mögliche Einsatzfelder von Absolventen sind Vertriebs- und Einkaufsabteilungen, Rechts- und Personalabteilungen sowie eine Tätigkeit in Vertragsmanagementabteilungen. Und mit einem möglichen Schwerpunkt während des Vertragsrechts Studiums, z. B. in der Gestaltung internationaler Wirtschaftsverträge bist du als Vertragsjurist sogar noch vielseitiger einsetzbar.


Master Vertragsrecht in Bielefeld

Master Vertragsrecht in Bielefeld

Bielefeld

Bielefeld hat etwas mehr als 330.000 Einwohner und liegt im Teutoburger Wald. Das Stadtzentrum ist geprägt durch den Alten Markt wie auch durch mehrere mittelalterliche Kirchen, Bürgerhäuser und Adelshöfe. Einer von letzteren – der Spiegelshof – beherbergt heute das Naturkunde-Museum Bielefeld, das ebenso sehenswert ist wie das Historische Museum, die Kunsthalle Bielefeld und das Bauernhausmuseum. Hauptanziehungspunkt in Bielefeld ist die Festungsanlage Sparrenburg. Alljährlich im Sommer wird hier das ganz im Zeichen des Mittelalters stehende Sparrenburgfest veranstaltet. Ein weiteres traditionsreiches Stadtfest ist der Leineweber-Markt.

Wirtschaftsrecht in Bielefeld studieren

Die moderaten Mietkosten, die Sportmöglichkeiten im Teutoburger Wald und die große Zahl an Grünanlagen und Parks machen die Stadt auch für Studenten attraktiv. In Bielefeld-Mitte – im Gebiet zwischen dem Bahnhof und dem Alten Markt, insbesondere in der Karl-Eilers-Straße und der Arndtstraße – befinden sich die beliebtesten Studentenkneipen. Überdies ist der Siegfriedplatz bzw. der „Siggi“ ein populärer Studententreffpunkt. Wer Wirtschaftsrecht studieren möchte, hat z. B. an der Fachhochschule Bielefeld die Möglichkeit dazu. Sie liegt ebenso wie die Universität Bielefeld nordwestlich des Stadtzentrums und hat fünf Fachbereiche.

Alle Hochschulen in Bielefeld

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)