Schließen
Sponsored

Staatsexamen Rechtswissenschaft - Schwerpunkt Wirtschaft in Bayern: Hochschulen & Studiengänge

Staatsexamen Rechtswissenschaft - Schwerpunkt Wirtschaft in Bayern - Dein Studienführer

Du willst deinen Rechtswissenschaft - Schwerpunkt Wirtschaft Staatsexamen in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Bayern, an denen du den Rechtswissenschaft - Schwerpunkt Wirtschaft Staatsexamen absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Rechtswissenschaft - Schwerpunkt Wirtschaft Staatsexamen in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Staatsexamen

Das Staatsexamen ist eine Prüfung, die von einem staatlichen Prüfungsausschuss abgenommen wird und dich dann dazu qualifiziert in einem staatlichen Beruf zu arbeiten. Man legt in ganz unterschiedlichen Fächern ein Staatsexamen ab und die Auswahl reicht von Medizin über Lehramt bis hin zu Pharmazie. Aber natürlich musst du auch für ein erfolgreiches Jurastudium das Staatsexamen belegen. Hier beginnst du mit der ersten juristischen Prüfung, die meistens aus mehreren Aufsichtsprüfungen sowie einer mündlichen Prüfung besteht. Danach bist du befähigt, ein praktisches Rechtsreferendariat zu absolvieren und dein zweites Staatsexamen anzutreten, welches dich dann für alle juristischen Berufe qualifiziert.

Im Falle des Wirtschaftsrechts kannst du dich schon nach deinem ersten Staatsexamen auf einen Master of Laws bewerben. Allerdings musst du dabei auch bedenken, dass du nicht die Befähigung zum Volljuristen besitzt, sondern nur den Titel „Diplom-Jurist“ bzw. „Magister Juris“.


Rechtswissenschaft - Schwerpunkt Wirtschaft

Gesetze und Geschäfte, Aktien und Artikel und Paragraphen und Profit? Wer hier an zwei verschiedene Berufsfelder denkt, der wird mit dem Studium Rechtswissenschaft mit Schwerpunkt Wirtschaft eines Besseren belehrt. Hier fusionieren zwei Bereiche, mit denen du auf der Karriereleiter ganz hoch klettern kannst. Ein wertvolles juristisches Studium, das dir die Türen der Gerichtssäle öffnet wird mit Wirtschaftswissen unterfüttert. So kannst du sowohl im Anzug als auch im Talar in den unterschiedlichsten Abteilungen deine Kompetenzen unter Beweis stellen. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Im Jura Studium erwirbst du zunächst grundlegende Kenntnisse in den verschiedenen Gesetzen: Bürgerliches Recht, Strafrecht und Öffentliches Rech sowie Zivil- und Strafverfahrensrecht, Verwaltungs- und Verfassungsprozessrecht. Im weiteren Verlauf deines Studiums hast du dann die Möglichkeit einen Schwerpunkt zu setzen – hier kannst du u. a. den Schwerpunkt Wirtschaft wählen. Beendet wird dein Jura Studium mit dem ersten Staatsexamen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Jurastudium mit dem Schwerpunkt Wirtschaft antreten zu können, benötigst du die Hochschulreife in Form des Abiturs. Ob es auch möglich ist, dein Studium zu absolvieren, wenn du diesen Abschluss nicht besitzt, kannst du in den meisten Fällen durch die Webseite deiner favorisierten Hochschule oder der Studienberatung in Erfahrung bringen.

Welche Karriereaussichten habe ich?

Nach dem ersten Staatsexamen absolvierst du ein Rechtsreferendariat, dies dauert in der Regel 18 Monate und wird gewöhnlich in einer Kanzlei absolviert. Anschließend steht dir der Weg in der Rechtswelt offen – sogar eine Karriere als Richter oder Staatsanwalt ist als Volljurist möglich! Und weil du dich für die Wirtschaft entschieden hast, steht dir die internationale Welt des Big Business genauso offen wie die spannenden Tätigkeiten hinter glänzenden Kanzleitüren. 


Staatsexamen Rechtswissenschaft - Schwerpunkt Wirtschaft in Bayern?

Staatsexamen Rechtswissenschaft - Schwerpunkt Wirtschaft in Bayern?

Bayern

Bayern ist neben Baden-Württemberg das südlichste Bundesland Deutschlands. Hier lässt sich Studieren mit einer hohen Lebensqualität verbinden, denn von Bayern bist Du auch schnell einmal nach Österreich oder über den Brenner nach Italien gereist. Mit Franken, der Oberpfalz, Schwaben und sowie Nieder- und Oberbayern warten Regionen auf dich, die ebenso unverwechselbar wie charmant sind. Du kannst zwischen spannenden Städten und urigen Landstrichen wählen und außerhalb deiner Studienphasen einen liebenswerten Menschenschlag kennenlernen. An Sehenswürdigkeiten ist Bayern von den Würzburger Weinbergen über die Regensburger Walhalla bis zum Nürnberger Christkindlmarkt eine buntes Sammelsurium an Sehenswürdigkeiten. Die Landeshauptstadt München mit ihren kulturellen Möglichkeiten steht bei vielen Studierenden an erster Stelle!

Wirtschaftsrecht studieren in Bayern

Ein Wirtschaftsrecht-Studium ist gleich an mehreren Standorten möglich. Zieht es dich eher in die Weltstadt mit Herz München oder ins mittelalterliche Nürnberg? Ein Studium im Bereich Wirtschaftsrecht kannst du in Bayern häufig mit Praktika bei etablierten Firmen wie Siemens in Erlangen verbringen. Das bedeutet: Wirtschaftsrecht studieren macht in Bayern besonders Spaß, da es die effiziente Verbindung von Theorie und Praxis mit einer reizvollen Umgebung verbindet. Am Wochenende kannst du dich beim Skifahren in den Alpen, beim Wandern in den Mittelgebirgen und in einzigartigen Städtchen und Dörfern erholen, ehe es am Montag wieder an die Uni geht!

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch