Schließen

Fernstudium Wirtschaftsrecht in Sachsen gesucht?

Studienform

Fernstudium

Studiengang

Wirtschaftsrecht

Bundesland

Sachsen

Fernstudium

Wenn du berufstätig bist oder den Wohnort nicht wechseln kannst oder willst, dann kann ein Fernstudium eine gute Möglichkeit bieten, dich akademisch weiterzubilden, aber zeitlich und örtlich flexibel zu bleiben. Denn hier entscheidest du, wie du dein Studium einteilen möchtest. Viele Fernuniversitäten setzen auf reine Online-Studiengänge, einige andere Hochschulen bieten auch Präsenztermine an. Die Voraussetzungen für ein Bachelor- oder Masterstudium unterscheiden sich dabei nicht von regulären Hochschulen, doch die Dauer kann variieren. Da du nicht Vollzeit studierst, kann ein Grundstudium schon einmal bis zu 12, ein Masterstudium bis zu 5 Semester dauern.

Auch wirtschaftsrechtliche Studiengänge werden in Vielzahl von Fernuniversitäten angeboten. Achte hierbei darauf, ob dein Studiengang von einer Agentur wie FIBAA, ASIIN, aaq oder AQUAS akkreditiert ist, denn dies weist auf die Qualität und die spätere Anerkennung deiner Leistungen hin. Außerdem solltest du dir im Klaren sein, dass Fernstudien sehr häufig mit Kosten verbunden sind, da sie meistens privat angeboten werden. Ansonsten unterscheidet dein späterer Abschluss, sei es der Bachelor oder Master of Law nichts von einem, in einem Vollzeitstudium erworbenen akademischen Grad. Und wird auch ganz genauso von Arbeitgebern gewertschätzt.

Weiterlesen...

Wirtschaftsrecht

Du verstehst dich recht gut auf wirtschaftliche Themen? Oder ziehst Gewinn aus deinen juristischen Kompetenzen? Du vereinst ein Interesse an Ökonomie mit dem Studienhunger auf Gesetzes- und Rechtslagen? Kurzum: Wirtschaft und Recht sind deine Steckenpferde? Dann vereine sie doch in einem Wirtschaftsrecht Studium miteinander. Hier sind sowohl Wirtschafts- als auch Rechtswissenschaftler Zuhause und du erlernst genau die fachwissenschaftlichen Fähigkeiten, die dich zum Teil einer vielseitig gefragten Berufsgruppe macht. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Wie der Name schon sagt, findest du hier sowohl Anteile eines klassischen BWL- als auch eines Jurastudiums. Wie genau diese dann verteilt sind, ist von Hochschule zu Hochschule verschieden und kann meistens in den Modulhandbüchern auf den Webseiten nachgelesen werden. Nichtsdestotrotz wird dein Stundenplan in den meisten Studiengängen bunt gespickt sein mit Kursen zu Steuer-, Arbeits- und Vertragsrecht, Seminaren in VWL und Buchführung oder Vorlesungen Management und Unternehmensführung. Also alles, was dich später fit macht, um in den Rechtsabteilung oder als Berater für wirtschaftliche Unternehmen tätig zu werden.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Wirtschaftsrecht Studium antreten zu können, benötigst du in den meisten Fällen das Abitur oder Fachabitur. Es gibt auch Angebote, bei denen du keine solche Qualifikation benötigst und auch mit Berufserfahrung oder einer abgeschlossenen Ausbildung eine Zulassung zum Studium erhalten kannst. Ob dies der Fall ist und was du genau alles mitbringen musst, um dich erfolgreich zu bewerben, erfährst du am einfachsten durch einen Blick auf die Website deiner favorisierten Hochschule.

Welche Karriereaussichten habe ich?

Da du dich sowohl sicher auf dem Parkett des Rechts und der Gesetze bewegen kannst und gleichzeitig den Tanz der Zahlen und Finanzen mit Bravour meisterst, bist du für Betriebe, Banken und Verbände eine wertvolle Fachkraft. Als Wirtschaftsjurist bist du der erste Ansprechpartner wenn es um rechtliche Fragen im wirtschaftlichen Kontext geht. Sei es Unternehmensnachfolge und -fusion, Fragen des Arbeits- und Personalrechts oder steuerliche Sachverhalte - du agierst  als Schnittstellenmanager zwischen dem Management und der Rechtsabteilung und kannst es mit deinem Studium sogar selbst bis ganz nach oben schaffen. 

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Sachsen

Das Bundesland Sachsen ist eines der Schönsten in Deutschland. Landschaftlich bietet es sowohl Seenlandschaften, die gerade im Sommer zum Baden einladen und auch für Wintersportler ist zum Beispiel im Erzgebirge garantiert genügend Schnee vorhanden. Im Elbsandsteingebirge kommen Wanderfreunde voll auf ihre Kosten. Kulturell und historisch Interessierte finden in jeder größeren Stadt Ausstellungen, Museen, Schlösser, Burgen und Theater vor.

Wirtschaftsrecht studieren in Sachsen

Wirtschaftsrecht kannst du in Sachsen sowohl in der Landeshauptstadt Dresden studieren als etwa auch in Leipzig, Freiberg oder Chemnitz. Alle diese Städte haben ihren besonderen Reiz und sind richtige Studentenhochburgen. Dresden, auch manchmal als Elbflorenz bezeichnet, bietet mit der wiederaufgebauten Frauenkirche, der Semperoper und der schönen Altstadt eine vielfältige Studentenheimat. Leipzig ist für seine alternative Szene bekannt und ein wahrer Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Freiberg ist bekannt für den Bergbau und bietet für Interessierte zum Beispiel die bekannte Mineralienausstellung Terra Mineralia. Chemnitz hat eine umfangreiche Theaterlandschaft und damit kulturell viel zu bieten. Alle Städte verfügen über eine gute Infrastruktur und können mit Bus oder Bahn einfach erreicht werden. Auch vor Ort bist du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell unterwegs oder nutzt die vorhandenen Radwege.

Alle Hochschulen in Sachsen