Schließen

Internationales Wirtschaftsrecht in Berlin gesucht?

Vollzeit Internationales Wirtschaftsrecht in Berlin - Dein Studienführer

Du willst Internationales Wirtschaftsrecht als Vollzeit in Berlin absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Berlin recherchiert, an denen du Internationales Wirtschaftsrecht als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Internationales Wirtschaftsrecht als Vollzeit in Berlin findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten Internationales Wirtschaftsrecht als Vollzeit in Berlin an

Vollzeit

Die Schule ist abgeschlossen, der Abschluss steht auf dem Papier – was jetzt? In diesem Fall entscheidet sich ein Großteil angehender Studenten für ein Vollzeitstudium. Das bringt den Vorteil mit sich, dass du dich ausführlich mit dem Lehrstoff beschäftigst und dich bei Fragen direkt an die Dozenten vor Ort wenden kannst. Gleichzeitig bietet ein Studium eine gute Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und regt zum Wissensaustausch an. 

Manchmal ist es schwer, sich für einen Studiengang zu entscheiden. Wirtschaftsrecht bietet sich beispielsweise an, wenn du dich für Wirtschaft, aber auch Jura interessierst. Hier eignest du dir Kompetenzen aus dem Bereich Rechtswissenschaft an, beschäftigst dich mit Wirtschaftswissen und erlernst wichtige Soft Skills. Du befasst dich mit Inhalten verschiedener wirtschaftlicher Bereiche, sodass du nach Abschluss perfekt auf das Arbeitsleben vorbereitet bist. Der Vorteil des Vollzeitstudiums ist dabei, dass du hier bereits wichtige Kontakte für deine Zukunft knüpfen kannst.


Internationales Wirtschaftsrecht

Die Globalisierung schreitet mit großen Schritten voran und wer heute Big Business betreiben möchte, kann sich nicht mehr nur auf die Heimat beschränken. Internationaler Handel kommt allerdings nicht nur mit großen Chancen einher, sondern bedeutet auch, dass man mit den unterschiedlichsten Rechtslagen und Import- und Exportgesetzen konfrontiert wird. Wer hier nicht nur wirtschaftswissenschaftlich versiert ist, sondern auch rechtlich genau weiß, wie der ausländische Hase läuft, kann karrieretechnisch ganz schnell durchstarten. Ein Studium des internationalen Wirtschaftsrechts stattet dich mit genau den Fähigkeiten aus, die du dafür brauchst. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Der Studiengang klappert alle relevanten Themen von A wie Außenwirtschaftsrecht bis Z wie Zivilprozessrecht ab - und das mit internationalem Bezug. Zudem lernst du etwas über Betrugs-, Korruptions- und Geldwäschebekämpfung und bist dank Kursen über Internetrecht auch im digitalen Raum eine kompetente Beratung. In manchen Studiengängen ist es zudem möglich, dein Business Englisch durch ein Zusatzmodul aufzufrischen - so hast du auch die Möglichkeit, im Ausland beruflich Fuß zu fassen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Die meisten Studiengänge des internationalen Wirtschaftsrechts werden als Masterstudiengänge angeboten. Das bedeutet, dass du ein abgeschlossenes Bachelorstudium vorweisen musst, um zugelassen zu werden. Genaue Angaben, ob du sonst noch etwas mitbringen musst, kannst du meistens der Webseite deiner Wunschhochschule entnehmen. 

Welche Karriereaussichten habe ich?

Als Wirtschaftsjurist bist du der erste Ansprechpartner wenn es um rechtliche Fragen im wirtschaftlichen Kontext geht. Und das auf internationaler Ebene. Sei es Unternehmensnachfolge und -fusion, Fragen des Arbeits- und Personalrechts oder steuerliche Sachverhalte: Du fungierst als Schnittstellenmanager zwischen dem Management und der Rechtsabteilung in weltweit agierenden Unternehmen und bist eine bedeutende Beratung, wenn es um globale Geschäfte geht.


Internationales Wirtschaftsrecht in Berlin

Internationales Wirtschaftsrecht in Berlin

Berlin

Die Bundeshauptstadt Berlin ist mit mittlerweile über 3,5 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt Deutschlands und eine der größten Städte Europas. Sie ist nicht nur das politische Zentrum des Landes, sondern auch der bedeutendste Kreativ-, Kultur-, Medien- und StartUp-Hotspot. International berühmt ist die Metropole für ihre legendäre Feier- und Party-Szene, die zu den lebendigsten weltweit gehört. Die Internationalität und das Nebeneinander der unterschiedlichster Lebensentwürfe seiner Einwohner sind weitere Besonderheiten der Stadt. Berlin bietet mit zahlreichen Parks, riesigen Freiflächen wie dem ehemaligen Flughafen Tempelhof und zahlreichen Seen im umliegenden Brandenburg aber auch viele Möglichkeiten zur Naherholung und Entspannung.

Wirtschaftsrecht in Berlin studieren

Mit der Humboldt Universität (HU), der Freien Universität (FU) sowie der Technischen Universität (TU) beherbergt Berlin gleich drei Spitzen-Universitäten von Weltrang. Daneben existieren zahlreiche Fachhochschulen sowie private Hochschulen und halböffentliche Bildungseinrichtungen. Insgesamt studieren in Berlin annähernd 200.000 Studierende an insgesamt über 40 Universitäten, Hochschulen und Kunstakademien. Auch für Interessenten, die ein Studium im Bereich Wirtschaftsrecht anstreben, gibt es in Berlin mehrere Möglichkeiten.

Alle Hochschulen in Berlin

Pro

  • In Berlin ist alles ein bisschen größer und so profitierst du auch bei der Auswahl deiner Hochschule von einem schier unendlichen Angebot an Studienmöglichkeiten
  • Ob Partys, Kulturveranstaltungen, Festivals oder Live-Events – irgendwo ist in der Millionenstadt immer etwas los
  • Do you speak Berlinerisch? Mit Tourist/innen, Student/innen und Expats aus der ganzen Welt kannst du dir ein internationales Netzwerk aufbauen
  • Döner essen in Kreuzberg, Flohmarktbesuche in Friedrichshain und Berliner Luft trinken in Neukölln – jeder Kiez ist ein kleiner Mikrokosmos für sich

Contra

  • Die Wohnungsjagd stellt sich als die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen heraus – und durchschnittlich bezahlst du 16,24 Euro pro Quadratmeter
  • Berlin ist laut, Berlin ist rau und Berlin schläft nie – wenn du also eher leise, zart besaitet und schlafbedürftig bist, dann kann dich die Hauptstadt schon mal überfordern
  • Nach Berlin kommt man. Und geht oft auch wieder – die hohe Fluktuation und Einwohnerzahl machen es nicht immer leicht, neue Kontakte zu knüpfen