Schließen

Master Business Law in Nürnberg: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Business Law

Stadt

Nürnberg

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.

Weiterlesen...

Business Law

Du hast schon immer Spaß an wirtschaftlichen Themen gehabt? Aber auch alles rund um Recht und Gesetze hat dich schon immer fasziniert? Wenn du also zwischen Zahlen und Paragraphen schwankst und nicht sicher bist, ob du fescher in Blazer oder Talar aussiehst, dann wirf doch einmal einen Blick auf das Business Law Studium. Dieser Studiengang vereint ein betriebswirtschaftliches mit einem juristischen Studium und macht dich so zum Experten in beiden Disziplinen.

Was lerne ich im Business Law Studium?

Das Business Law Studium beschäftigt sich mit juristischen Inhalten, die insbesondere in der Betriebswirtschaft wichtig sind. Dabei können auf deinem Stundenplan Fächer wie Arbeitsrecht, Vertragsrecht oder Vertriebsrecht stehen. Dazu kommen natürlich auch rein wirtschaftswissenschaftliche Inhalte, wie zum Beispiel aus den Bereichen Steuer, VWL, Mathematik oder Corporate Finance. Am besten wirfst du einfach schon einmal vorab einen Blick in das Modulhandbuch deines Wunschstudiengangs, welches du meistens auf der Website deiner Hochschule findest. Dort siehst du dann im Detail, wie sich die juristischen und wirtschaftlichen Anteile aufteilen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Business Law Studium antreten zu können, benötigst du in der Regel die Hochschulreife oder auch Fachhochschulreife. Es gibt aber auch Hochschulen an denen du ohne Abitur, aber mit einschlägiger Berufserfahung studieren kannst. Am besten fragst du einfach direkt bei der Studienberatung nach, ob deine Qualifikationen ausreichen. Dort kannst du dann auch gleich in Erfahrung bringen, ob du noch andere Dokumente wie zum Beispiel ein Motivationsschreiben oder Fremdsprachennachweise benötigst.

Welche Karriereaussichten habe ich?

Immer mehr Unternehmen, vor allem im Mittelstand, stehen vor ungeklärten Fragen der Firmenübergabe aus Altersgründen. Hier kommst du ins Spiel – als Wirtschaftsjurist bist du der erste Ansprechpartner wenn es um rechtliche Fragen im wirtschaftlichen Kontext geht. Sei es Unternehmensnachfolge und -fusion, Fragen des Arbeits- und Personalrechts oder steuerliche Sachverhalte. Als Wirtschaftsjurist agierst du als Schnittstellenmanager zwischen dem Management und der Rechtsabteilung. Im Gegensatz zu einem „klassischen“ Jura Studium schließen die meisten Business Law Studiengänge nicht mit einem Staatsexamen, sondern mit dem Bachelor oder Master of Laws (B.LL. bzw. LL. M) ab. Zudem zeichnet sich ein Business Law Studium durch viel Praxisbezug, und anwendungsorientierte Lehre aus.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Nürnberg

Nürnberg (circa 530.000 Einwohner) ist einerseits als Messestadt und andererseits für seine Altstadt bekannt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind das Spielzeugmuseum, das Albrecht-Dürer-Haus, die Straße der Menschenrechte, das Germanische Nationalmuseum und die Kaiserburg, die zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist. Eine besondere Attraktion stellt das Glockenspiel bzw. das sich täglich um zwölf Uhr mittags vollziehende „Männleinlaufen“ an der Frauenkirche dar. Als Studienort ist Nürnberg begehrt, weil die Verkehrsinfrastruktur gut ausgebaut und das kulturelle Angebot vielfältig ist. Die besten Studentenkneipen („Kater Murr“, „Mono Bar“, „Mata Hari Bar“ etc.) befinden sich in der Altstadt, ein beliebter Treffpunkt ist die Wöhrder Wiese.

Wirtschaftsrecht in Nürnberg studieren

Nürnberg eignet sich hervorragend für ein Studium im Bereich Wirtschaftsrecht. Erstens bietet die traditionsreiche Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg einen Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht an. Zweitens kann an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm der Masterstudiengang Wirtschaftsrecht belegt werden. Drittens besteht die Möglichkeit, an der FOM Hochschule die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsrecht und Steuerrecht sowie die Masterstudiengänge „Unternehmensrecht, Mergers & Acquisitions“ und „Taxation“ zu absolvieren.

Alle Hochschulen in Nürnberg

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de